Wetterregeln

Alle Bauernregeln, egal ob wahr oder falsch, haben etwas gemeinsam:
Sie regen die Menschen dazu an, auf das Wetter und die Natur zu achten!
Der Winter bleibt nicht aus, kommt er nicht früh, so kommt er spät ins Haus.
Wenn’s Februar nicht friert und schneit, kommt Frost und Schnee zur Osterzeit.
Wenn’s zu Lichtmess stürmt und schneit, ist der Frühling nicht mehr weit.
Ist’s zur Lichtmess hell und klar, ist der Winter weder halb noch gar. 
Oder:
Sonnt sich der Dachs in der Lichtmesswoch‘, bleibt er 4 Wochen noch in sei’m Loch!
Hat der Valentin Regenwasser, wird der Frühling noch viel nasser. (Valentin = 14.2.)

Die Gartenfreunde aus Hellersdorf im Netz